Sellami und Co feiern phänomenalen Saisonauftakt!

Mit der unglaublich anmutenden Zahl von zehn Gegentoren schickten die Ersten Frauen den Aufstiegsaspiranten Holstein Kiel zurück an die Ostsee. Dabei ging fast unter, dass das Team beim Umsetzen eines grundlegenden Vorhabens scheiterte - es fiel nur der Trainerin auf.

 

Wo soll man bei einem 10:3 zum Saisonauftakt anfangen? Die Ersten Frauen des FC St. Pauli setzten ihre Fans in der zweiten Hälfte mit einem eindrucksvollen Sturmlauf in einen fast schon hypnotisch zu nennenden Zustand des Erstaunens, bei den Gegnerinnen schafften sie es vollumfänglich. Die Kielerinnen wirkten am Ende erledigt und nahezu willenlos.

Herausragende Spielerin einer ohnehin überragenden Equipe war Linda Sellami, die drei Treffer selbst erzielte und mindestens zwei weitere vorbereitete! Mit feiner Technik setzte die Mittelstürmerin per Steilpass Nina Philipp schon in der 16. Minute in Szene, die wiederum eiskalt vor Kiels Ersatztorhüterin Lis Pirotton abschloss.

 

Erstmals begleiteten Einlaufkinder die Spielerinnen aufs Feld.
Erstmals begleiteten Einlaufkinder die Spielerinnen aufs Feld.
mehr lesen 0 Kommentare